Mobirise Website Generator


Was macht einen schönen Garten aus?

Üppige Blumenrabatten oder ein gepflegter Rasen oder wilde Natur?

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Einfacher wird es, wenn wir die Frage umdrehen:
Was stört die Schönheit eines Gartens?


Hierzu drei Beispiele:

  • Schnitt: der häufig praktizierte "Hausmeisterschnitt" lässt sich vermutlich nicht mehr ausrotten: alle Sträucher im Garten werden, ungeachtet ihrer natürlichen Wuchsform und Größe, auf gleicher Höhe (abhängig von der Körpergröße des "Hausmeisters") gekappt und mit einer halbrunden Kuppel versehen. Einmal geschehen, werden diese Sträucher nie mehr ihre natürliche Schönheit zeigen können.

Am schönsten sind Sträucher in ihrer natürlichen Wuchsform, sie brauchen lediglich ein gelegentliches Auslichten. Mit o.g. Schnittmethode beweist der Hausherr zwar großen Eifer aber leider auch wenig Kompetenz.

  • Pflanzenauswahl: Die allseits beliebte Blutpflaume wird wegen ihrer schönen Laubfarbe gern gepflanzt. Aber selten wird berücksichtigt, das sie für die meisten Gärten zu groß wird. Also fängt der Hausbesitzer irgendwann an, an ihr herumzuschneiden, was die Blutpflaume wiederum überhaupt nicht mag und sehr gereizt mit verstärktem Wachstum reagiert. Ein Kreislauf entsteht.

Die Auswahl an Gehölzen ist so groß, da finden sich für jede Gartengröße passende Pflanzen in der richtigen Laub- oder Blütenfarbe.

  • Gestaltung: Ein Garten, der von der Terrasse aus mit einem Blick erfasst werden kann, wirkt meist  langweilig.

Interessanter ist es, durch geschickt  plazierte  Solitärsträucher, kleine Hecken oder andere Elemente den Garten in einzelne Bereiche (Gartenzimmer) zu gliedern. Auch kleinkronige Bäume helfen, den Garten zu strukturieren. 

Mit diesen Beispielen will ich Ihnen aufzeigen, das es sich lohnt, den Garten regelmäßig von einem Fachmann pflegen zu lassen. Den Kundendienst an Ihrem Auto lassen Sie ja auch von der  Fachwerkstatt erledigen.

Die Gehölze werden dann ihrer Art und ihrem Nutzen entsprechend geschnitten, Lücken in der Gestaltung erkannt und Möglichkeiten der Verbesserung diskutiert. Der Blühkalender wird durch passende Pflanzen erweitert, aufkommende Problemunkräuter rechtzeitig erkannt und beseitigt, um nur einige Vorteile zu nennen.


Der Garten ist der wichtigste Raum zur Erholung von dem anstrengenden, oft stressigen Arbeitsleben. Gartenarbeit erdet, nirgenwo können Spannungen besser abgebaut werden. Daher sollte Ihnen Ihr Garten auch eine entsprechende Pflege wert sein.


Gartenpflege

Wir erledigen für Sie alle anfallenden Gartenpflegearbeiten, ob Heckenschnitt oder Schnitt von Ziersträuchern, Obstbaumschnitt oder Formschnitt, uvm,  zuverlässig und fachgerecht, den Pflanzen ihre Natürlichkeit lassend, wie oben angedeutet.

Rufen Sie an oder schicken Sie eine Nachricht, dann können wir auch Ihren Garten aufwerten.

Gartengestaltung

Wir gestalten Ihren Garten so, das Sie sich wohlfühlen!


Sie haben eine genaue Vorstellung davon, wie Ihr Garten aussehen soll? Dann überlassen Sie uns die Auswahl und Zusammenstellung der passenden und geeigneten Pflanzen. Aus dem riesiegen Angebot an verschiedenen Bäumen, Sträuchern, Stauden, Blumenzwiebeln und Einjahrespflanzen wählen wir die Richtigen aus, die zu Ihrem Standort passen und genau den Garten formen, den Sie sich wünschen.

Sie haben noch keine genaue Vorstellung davon, wie Ihr Garten aussehen soll? Dann arbeiten wir mit Ihnen daran und finden heraus, ob Sie einen formal-modernen Garten oder doch lieber einen Naturgarten wollen, ein Garten zum Ausruhen oder um eigenes Obst und Gemüse anzubauen, wo ein Sitzplatz, wo ein Wasserbecken seinen Platz finden könnte, ... es gibt so viele Möglichkeiten. Gehen wir's an!

Gärtnerei

Blumen aus biologischem Anbau

Blumen sind unsere Leidenschaft – Biologischer Anbau unser Anliegen


Deshalb bauen wir verschiedene Sommerblumen und winterharte Stauden und Gehölze an und liefern die Blumen und Blätter als Schnittblumen und -grün an Großhändler in unserer Region.


Der kontrolliert biologische Anbau von Zierpflanzen fristet derzeit noch ein Nischendasein. Es gibt relativ wenige Gärtnereien, die sich damit beschäftigen. Für uns bedeutet dies einen erhöhten Aufwand 


beim Bezug von Saatgut oder Jungpflanzen und bei der Auswahl zugelassener Dünger oder Pflanzenstärkungsmittel.

Auf mineralische Düngemittel sowie auf chemisch- synthetische Pflanzenschutzmittel verzichten wir ohnehin. Und der Mehraufwand an Verwaltung für Dokumentation und Kontrolle ist zwar manchmal ärgerlich, aber für eine durchgehende Transparenz notwendig.


Sommer - Gärtnerei

Auf unseren Beeten wachsen Bartnelken, Pfingstrosen, Astern, Dahlien, verschiedene Gräser, Sommerblumen, Eisenhut, 

Rittersporn, Sonnenhut und viele andere. Durch das Auf- und Verblühen der vielen Arten bietet sich im Sommer fast wöchentlich ein anderes Bild.


Da wir unsere Folienhäuser nicht heizen wollen, beschränkt sich unsere Ernte auf die Sommermonate, etwa von Mai bis Oktober.

Dieser äußerst arbeitsintensiven Zeit folgen ruhige Wintermonate und ermöglichen uns ein intensives Erleben der Jahreszeiten.

 


DE-005 Öko-Kontollstelle;
EG-Nr.: D-BY-005-03451_A

Mitglied im Naturland  - Verband

Nach dem Abitur Ausbildung zum Zierpflanzengärtner, danach einige Jahre als Geselle. Studium zum Gartenbautechniker an der Staatl. Technikerschule für Gartenbau, Veitshöchheim. Dann 15 Jahre in verschiedenen Gärtnereien und Gartencentern tätig. Seit 2006 selbständig. Freier Mitarbeiter bei NaturWerk Garten- und Landschaftsbau in Erkheim.